Ricotta Beeren Kuchen mit Mandelcrunch

Keto Ricottabeeren Kuchen, glutenfrei, zuckerfrei

Diese verflixten kleinen Beeren und Waldfrüchte sind wirklich schlimm. Überall liegen sie in Hülle & Fülle... rufen laut "iss mich"! Ich bin mal wieder schwach geworden. Seufz :-) Mit dem saftigen Ricotta Kuchen unterm Arm, geht es aber gleich morgen zu Freunden. Wie sagte Julia Child so schön :-) "a party without a cake is just a meeting". Und das wollen wir ja nicht :-) stimmts?

Die Zubereitung des Ricottabeeren Kuchens ist recht simple. Achtet aber auf das sorgsame Einrühren der Eier, ohne den Kuchenteig zu "über"rühren. Frisch ausgekühlt aus dem Backofen, ist er wirklich schon Oberhammer lecker, ABER wenn ihr euch die Zeit nehmt und ihn noch eine Nacht im Kühlschrank versteckt... da wird der Hund in der Pfanne verrückt. So gut!

Schöne frische Beeren sind eine der Grundvoraussetzungen für diese ketogene Sünde. Es lohnt sich wirklich, sehr aromatische Früchte zu finden. Da wird alles doppelt so gut :-)

Im Augenblick toppe ich gerade meine Kuchen mit meinem Mandelcrunch. Ich liebe es auf was knackiges zu beißen. Das kommt ja gerade in der Keto Küche nicht allzu häufig vor. Wem das aber zu viel ist, der lässt ihn hier an dieser Stelle einfach weg und begnügt sich mit den mitgebackenen Mandelblättchen und streut zur hübschen Deko vor dem Servieren einfach ein wenig Pudererythrit darüber.

Verführerischer Ricottabeeren kuchen

* Überarbeitet - noch leckerer   Zutaten für eine Ø 19 - 20 cm Rundform


Trockene Zutaten

100 g Mandelmehl, nicht entölt

15 g Kokosmehl

2 TL Backpulver, gehäuft

1 Prise Salz

Ricottateig

60 ml flüssige Butter

60 g Erythrit

250 g Ricotta, kalt!

1 TL Vanille, gemahlen

2 - 4 TL Zitronensaft, frisch gepresst

Zitronenschalen Abrieb

4 Eier (L)

 

150 - 180 g frische Beeren aus dem Kühlschrank (Himbeeren, Blaubeeren, Brombeeren)

25 g Mandeln, gehobelt

Mandelcrunch

30 g Mandeln, gehobelt

20 g Erythrit



  1. Backofen auf 165 °C 'Ober- und Unterhitze' vorheizen.
  2. Backformboden mit Backpapier auslegen und Ränder leicht einbuttern.
  3. Mandelmehl, Kokosmehl, Backpulver und Salz in einer kleinen Schüssel gut verrühren, so dass keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  4. In einer weiteren Schüssel, Rapsöl mit Erythrit, Ricotta, Vanille, Zitronensaft und -abrieb gut mit einem Handmixer verrühren.
  5. Jetzt "abwechselnd" ein Ei und etwas von der Mandelmehlmischung sehr flott unterrühren. Achtung: nicht überkneten oder überrühren! Dennoch unbedingt alles einzeln und nach und nach einarbeiten. Beginne und ende mit einem Ei.
  6. Teig in die Backform geben.
  7. Mit Früchten belegen und abschließend die gehobelten Mandeln darüber streuen.
  8. Den Kuchen auf der mittleren Schiene für ca. 65 - 70 Minuten backen lassen.
  9. Unbedingt auskühlen lassen. Optimalerweise einfach über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  10. Nach Belieben evtl. mit Pudererythrit berieseln und frischen Beeren dekorieren oder Mandelcrunch herstellen.
  11. Dazu Mandeln und Erythrit in eine Pfanne geben und gleichmäßig erhitzen.
  12. Mandeln unter Rühren schön bräunen und dann zügig auf dem Kuchen mit einem Löffel verteilen.

! Keto Kuchen ist selbstverständlich immer eine Keto Sünde :-) also immer mit bedacht essen. Dennoch gehört manchmal ein Stück Kuchen einfach dazu. Egal ob mit Freunden oder weil man selber gerade das Gefühl und den Wunsch nach einem Stückchen hat. Gut, dass das auch in Maßen möglich ist. Ihr könnt den Ricottakuchen auch wunderbar einfrieren. Ich mache das häufig gleich stückchenweise.


Kerstins Keto, feiner Mandelkuchen mit zartem Orangenaroma, glutenfrei

Hier habe ich auch meinen geliebten Mandelcrunch zum Einsatz gebracht. Ein zarter Kuchen aus Mandelmehl und feinem Orangenaroma.

Das Rezept findest Du hier...

Kerstins Keto, Mandelknusper mit Zimt, Knabbern in der Keto Küche

Das ist die Quelle meiner Sucht! Feiner Mandelchrunch mit etwas Zimt. Unglaublich gut! Einfach mal so! Gemütlich auf dem Sofa kann ich eine Ladung weg knabbern.

Das Rezept findest Du hier...