Coffeebreak & Cake

Kerstins Keto, glutenfreier Coffeecake mit Beerenmix und chrunchy Nüssen

Yup! Eigentlich wollte ich vorhin zum Sport, ABER es fing plötzlich aus allen Knopflöchern an zu Regnen und zwar echt große Tropfen! Also habe ich den Sport verschoben. Stattdessen ist gerade mein Kuchen in den Ofen gewandert. Vielleicht gehe ich danach zum Sport :-) mal sehen... er muss ja auch erst mal auskühlen, bevor ich mich über ihn hermache :-)

Oh ja, ich freue mich schon auf heute Nachmittag. Mit crunchy Walnüssen und Mandelnoben drauf, liebe ich meinen Coffeebreak Cake besonders. Übrigens ist er auch ohne Beerenmix mit ein paar gehackten Walnüssen und/oder Mandeln im Teig eine schöne Variante.

Der Crunch ist ziemlich schnell und unkompliziert gemacht. Ich habe diesmal Erythritol Gold verwendet. Das sieht braun aus. Es funktioniert aber auch prima mit dem klassischen Erythritol.

Coffeebreak & Cake

eine viereckige Form, 20 x 20 cm


95 g Butter, extra weich

100 g Erythritol

3 Eier, L

1/2 TL frischer Orangenabrieb

1/2 TL Vanille

150 g Mandelmehl, nicht entölt

75 g Kokosmehl

6 g Backpulver, low-carb

2 g Xanthan*

1 Prise Salz

200 ml Mandelmilch, ungesüßt

-----

200 g Beerenmix, gefroren, ungezuckert (Brombeeren, Himbeeren, Cranberries, rote Johannisbeeren)

1 EL Erythritol

 

Für den Crunch

2 EL Walnüsse

2 EL Erythritol (Gold)

-----

2 EL gehobelte Mandeln

2 EL Erythritol (Gold)



  1. Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Viereckige Backform mit Backpapier auslegen.
  3. Butter, Erythritol, Eier, Orangenabrieb, Vanille, Mandel- und Kokosmehl, Backpulver, Xanthan, Salz und Mandelmilch in einer Schüssel mit dem Handmixer zu einem Teig verarbeiten.
  4. Teig gleichmäßig in die Form füllen.
  5. Beeren mit 1 EL Erythritol verrühren und gefroren über den Teig verteilen.
  6. Kuchen für ca. 65 Minuten auf der mittleren Schienen backen lassen.
  7. Stäbchenprobe machen :-)
  8. Walnüsse einmal kurz teilen und in eine kleine Pfanne zusammen mit dem Erythritol geben.
  9. Erythritol zum Schmelzen bringen und Walnüsse dabei leicht bräunen.
  10. Mit einem Löffel über dem Kuchen verteilen.
  11. Das selbe mit den Mandelblättchen wiederholen
  12. Den Kuchen leicht abkühlen lassen, aus der Form heben und auf einem Rost weiter abkühlen lassen.
  13. Yeah, der Nachmittag kann kommen!

TIPP: Ich kann manchmal auch gut auf die Beeren verzichten. Dann mische ich ca. 50 g gehackte Mandeln oder Walnüsse unter den Teig und mache ein wenig mehr Crunch zum Abschluss oben drauf.

 

* Xanthan ist ein äußerst zuverlässiges Bindemittel beim glutenfreien Backen. Es verleiht den glutenfreien Backwaren wie Kuchen, Brot & Gebäck mehr Stabilität & Volumen. Alternativ kann man Agar Agar einsetzen. Ähnlich wie Xanthan soll es sich gut als Bindemittel eignen. Damit habe ich allerdings noch keine Erfahrungswerte gesammelt.


Kerstins Keto, glutenfreier Zitronen-Ricotta Kuchen

Sehr fluffig schmeckt der Zitronen-Ricotta Kuchen.

Das Rezept findest Du hier...

Kerstins Keto, Kleine Erdbeermuffins, glutenfrei

Für einfach mal so und überhaupt kommen die kleinen Erdbeermuffins sehr lecker rüber. Sie lassen sich überigen auch gut auf Vorrat backen und einfrieren.

Das Rezept findest Du hier...



Und ein kleiner Tipp hinterher :-) Niemals die Nüsse im warmen Zustand mit den Fingern anfassen! Auch wenn sie wirklich noch soooo verflixt lecker sind. DAS gibt ruckzuck Brandblasen! Ich konnte es mal wieder nicht sein lassen und hab mir die Finger ordentlich verbrannt.



Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin