Ich liebe, was ich tue.

kochen. leben. lachen. Freunde. Familie. genussmomente.

Hallo. Ich bin Kerstin.

Kerstin Günther-Bauer, Kerstins Keto

Jahrgang 1972, ich habe Mathematik und Grafik- und Kommunikationsdesign in Hamburg studiert und blicke auf mehr als 20 Jahre Print- und Digitale Medien zurück, von der Designerin bis zur geschäftsführenden Gesellschafterin.

 

Ein Sabbatical 2016 hat mich nicht wieder in die Agenturwelt zurück geführt, sondern mir die Focusierung auf meine chronische Erkrankung - Multiple Sklerose - ermöglicht.

 

Seitdem habe ich mir das Ziel gesetzt, meine persönliche Keto -Erfahrung  und -Art jedem zur Verfügung zu stellen und zu zeigen, wie genussvoll ein ketogenes Leben sein kann.

 

2019 ist dann mein dazu passendes Kochbuch erschienen.

 

Für meine Ketowelt bin ich immer auf der Suche nach genussvollen Gerichten. Nach Inspirationen. Nach Gewürzen. Nach Aromen. Nach einfachen und ehrlichen Zutaten – einfach nach leckerem Essen!

 

So ein Anspruch ist schon in einer Küche, die sich keinerlei Beschränkungen auferlegt keine ganz einfache Sache, aber in der Welt der ketogenen Ernährung ist das tatsächlich immer wieder eine spannende und anspruchsvolle Herausforderung.

 

Aber dafür sind Herausforderungen ja schließlich auch da und ich stelle mich tagtäglich mit großer Freude und Leidenschaft dieser Challenge. Dabei spielt das Experiment und das Wagnis, neue Wege zu beschreiten und ungewöhnliche Kombinationen zu testen eine ganz entscheidende Rolle.

 

Und ganz ehrlich: nicht jedes meiner Koch- und Küchenexperimente ist von Erfolg gekrönt.

 

Es gab schon implodierende Teigmassen, pappige Kuchenversuche, quallige Zucchininudeln und auch von guten Freunden kamen Kommentare wie zum Beispiel "das ist keine Pizza ... das schmeckt eher wie Spekulatius mit Tomatensauce!".

 

Das spornt mich aber eher an, weiter zu experimentieren. Und ich kann euch versichern, dass sich die Beharrlichkeit auszahlt – mittlerweile hat sich ein ganz ansehnlicher Fundus an wirklich leckeren Rezepten und Gerichten gebildet, den ich gerne mit euch teile.

 

Mein Weg zu Keto begann mit der Vision, durch eine gezielte Ernährung meine Gesundheit maßgeblich zu verbessern. Das war für mich der zentrale Auslöser, um überhaupt in die Gefilde dieser Küche vorzustoßen. Die ketogene Ernährung wird ja gerne mal als Tipp für Diäten und Schlankheitskuren ins Gespräch gebracht aber für mich war ein ganz anderer Aspekt die Motivation.

 

Die Keto-Küche, wenn man sich ernsthaft darauf einlässt, hat einen weiteren faszinierenden Effekt: Durch den niedrigen Blutzuckerspiegel stellt sich der Körper auf Fettverbrennung um und das hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit im Allgemeinen, auf das Wohlbefinden, auf das Altern, auf die kognitiven Fähigkeiten, möglicherweise sogar auf eine Reduktion von Entzündungen bei Autoimmunerkrankungen wie z. B. bei der Multiple Sklerose und vieles mehr.

 

Schlussendlich ist es schwer zu sagen, ob alleine die Umstellung auf die ketogene Ernährung eine Besserung oder Stabilisierung meiner Gesundheit bewirkt hat – ein ganzheitliches Wohlbefinden (zu dem natürlich gutes, gesundes und leckeres Essen gehört) wird sicherlich von vielen Faktoren beeinflusst. Fazit ist aber, dass ich mich seit Anfang 2015 so ernähre und dass es mir sehr gut dabei geht.

 

Also: ganz egal, ob ihr langfristig eure Gesundheit unterstützen wollt oder vielleicht doch nur mal was ausprobiert, habt Spaß beim Kochen und stöbert gerne in meinen Rezepten, Tipps und Vorschlägen herum. Lasst euch inspirieren und hinterlasst mir gerne ein paar Zeilen. Ich freue mich darauf.

 

Alles Liebe

Kerstin


Mein Weg zu Kerstins Keto

Steinig. Aber Erfolgreich.

Kerstins Keto, Glückseligkeit

Wenn man keinem Schlankheitswahn hinterherläuft und auch nicht mal eben aus einer Laune heraus sich einer Trendernährung hingeben möchte, gibt es eigentlich keinen wahren Grund sich anders zu ernähren. Oder?

Aus Jux und Dollerei bin ich jedenfalls nicht darauf gekommen. Ich war schon immer ein ausgeprägter Genussmensch und liebe es, Essen zu zelebrieren, Feste zu feiern, einfach das Leben zu genießen. Warum ich dennoch anfing, mich für die ketogene Ernährung zu interessieren? Nun, da muss ich wohl ein wenig ausholen. Im Jahr 1998 wurde bei mir Multiple Sklerose diagnostiziert. In der Vergangenheit gab es Abschnitte, in denen es mir ausgezeichnet ging aber manchmal war ich auch Schub geplagt. Mit meiner durchaus positiven Einstellung lebe ich dennoch im Einvernehmen mit meiner MS. Irgendwie stelle ich mir eine WG vor. Eine Mitbewohnerin namens MS in meinem Körper ...

2015 war meine Mitbewohnerin plötzlich der Ansicht, mehr Raum einnehmen zu wollen. Holterdiepolter weckte mich dieses Verhalten aus meinem Dornröschenschlaf. Ich bekam es plötzlich mit der Angst zu tun und fühlt mich vom Leben überfordert. Ich war wütend auf alles und jeden, der meinen Weg kreuzte. Doch die miesepetrigen Gefühle zogen irgendwann weiter und ich wollte etwas finden, womit ich meine gesundheitlichen Rahmenbedingungen (zusätzlich zur klassischen Medizin) pimpen konnte.

Ein paar Tage später, bei einem gemütlichen Mädelabend, erzählte mir meine Freundin Christin von einem sehr interessanten Fernsehbeitrag. Hier wurden gezielt Lebensmittel zusammen gestellt, die einen positiven Einfluss auf bestimmte Krankheitsbilder haben können.
Interessant, oder?

In dieser Nacht machte ich kein Auge zu. Ich recherchierte und las alles, was ich nur irgendwie im Internet finden konnte. Das Zauberwort hieß für mich ketogene Ernährung.

Ich fand heraus, dass die ketogene Ernährung sich bei MS möglicherweise positiv auf den Körper auswirken könnte. Konkret:  Eventuell könnten Entzündungsprozesse im Zentralen Nervensystem eingedämmt oder sogar verhindert werden. Zudem soll sich unter anderem die ketogene Ernährung positiv auf den Stoffwechsel auswirken können. Sich fitter und gesünder zu fühlen, wollen wir das nicht alle?

Wenn ich das wirklich durchziehen wollte, musste ich mich von jetzt an mit größter Sorgfalt dem Thema annähern. Fragen hatte ich viele. Antworten wenige.

 

Ein Buch, eines Ernährungswissenschaftler-Ehepaars aus den USA, wurde für mich zum Volltreffer. Allerdings kristallisierte sich schon beim ersten durchblättern heraus: das wird alles andere als ein sonniger Spaziergang. Alle mir bisher bekannten Essensgewohnheiten würde ich über Bord werfen müssen. Doch mein Optimismus hielt stand.

In diesem Zusammenhang war für mich auch sehr wichtig, dass die ketogene Ernährung kein esoterischer Schnickschnack ist. Sie ist evolutionstechnisch und medizinisch bekannt als eine fettreiche und kohlenhydratarme Ernährungsform (eingesetzt zum Beispiel bei Kindern, die an Epilepsie erkrankt sind).

Meine Liste an positiven Eigenschaften bezüglich der ketogene Ernährung wurde länger und länger. Ich war bereit, meinen Körper in den nächsten Monaten, in eine Fett verbrennende Maschine umzuprogrammieren. Mein erstes Ziel war schnell gesteckt: 12 Monate durchhalten (das habe ich mittlerweile ja schon längst erfolgreich überschritten).

Blauäugig aber hoch motiviert, meisterte ich die ersten Schritte. Es erwies sich schwerer als gedacht, sich der westlichen Essenskultur mit reichlich Brot, Nudeln und Kartoffeln vollständig zu entziehen. Mein sturer Kopf hat mich durch die anfänglich ziemlich anspruchsvolle Zeit getragen.

Konsequent wuselte ich durch unseren Haushalt. Mein Mann machte große Augen als Mehle, Zucker, alle industriell verarbeiteten Produkte, Nudelpakete, Kartoffelvorräte aus der Küche verbannt wurden. Gut, einmal Pizzamehl und ein paar Spaghetti habe ich aufgehoben. Tse, tse, tse! Nicht für mich! ICH habe mich für Keto entschieden, aber ich verlange von niemanden, auch von meinem Mann nicht, mit mir gleich zu ziehen. Ich freue mich natürlich, wenn es Freunden und Familie gut bei uns zu Hause gut schmeckt, aber ich bin kein Messias. So hat mein Mann natürlich auch seine eigenen Schubladen, gefüllt mit Gummibärchen, Marmelade und co. Das ist auch richtig so. Dass sich sein Geschmack mit der Zeit auch ein wenig zu mehr unverarbeiteten Nahrungsmittel umstellt, freut mich natürlich diebisch und macht vieles einfacher.

Prägende Erlebnisse in der Anfangszeit blieben auch nicht aus. Wie zum Beispiel die ersten Brotexperimente, die eher an einen Haufen von Pampe oder an den Inhalt von Rettungsringen erinnerten. Rückblickend schmunzele ich darüber.

 

So was passiert einem Keto-Greenhorn eben!

Rückhalt und Inspiration finde ich bei meiner Familie und meinen Freunden. Ich fühle mich gut und mein allgemeiner Gesundheitszustand hat einen raketenhaften Aufstieg hingelegt. Toi. toi. toi.

An dieser Stelle ein dickes Danke Schön an euch alle!!!

Kerstin


Mein Gästebuch

Es schmeckt euch super? Alles in Butter? Schreibt mir gerne! Hinterlasst mir hier unten einfach einen Gästebucheintrag (hier werden keine Daten abgefragt, ich kann somit keine direkte Antwort geben). Gästebuch eben... :-)

 

Habt ihr Fragen oder möchtet einfach nur einen persönlichen Austausch? Dann schreibt mir doch eine Nachricht an post@kerstins-keto.de oder über den Messenger.

 

Rezeptfragen beantworte ich gerne im Chat direkt unter jedem Rezept :-) so hat jeder etwas davon.

 

Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin


Kommentare: 49
  • #49

    Christiane (Dienstag, 16 Juli 2024 13:25)

    Liebe Kerstin,
    ich verfolge deinen Blog schon ein paar Jahre, dein Kochbuch habe ich natürlich auch :-) und ich möchte dir einmal sagen, dass ich ein großer Fan von dir bin, liebe Kerstin. Hör bitte nie auf uns mit deinen Rezepten und kleinen Geschichten zu füttern!
    Vielen Dank für die vielen Anregungen und Ideen.
    Aus Ulm die herzlichsten Grüße, Christiane

  • #48

    Kerstins Keto (Dienstag, 02 April 2024 18:45)

    Hallo liebe Sabine,
    die Umstellung ist alles andere als leicht. Seufz. Aber mit der Zeit wirst du einfach andere Genüße kennen- und lieben lernen :-)
    Für eine ausgewogenen Makroverteilung gibt es im Internet verschiedenen Markorechner (eine amerikanische Seite gefällt mir persönlich hier sehr gut (ruled.me) ... mit denen du ausrechnen kannst, wieviel prozentual du von den Makros zu dir nehmen kannst. Dein Makrobaustein Fett ist nicht gleich Fett. Was isst du denn hier? Ich persönliche habe einen großen Verbrauch an Olivenöl und natürlich Leinöl. Fette Lebensmittel vertrage ich auch nicht und einige Öle wie auch Kokosöl ist auch nicht mein Ding.
    Wenn du ordentliche Hilfe / Unterstützung von studierten Ernährungsberatern haben möchtest, könnte ich dir zum Beispiel foodpunk oder Julia Tulipan empfehlen.
    Viel Erfolg und alles Liebe
    Kerstin

  • #47

    Sabine (Sonntag, 24 März 2024 17:37)

    Hallo Kerstin,
    auch bei mir ist es die Gesundheit dir mir diesen neuen Weg auf zeigt.( Empfehlung durch meine Frauenärztin die weit über den Tellerrand schaut)
    Bis jetzt war ich der Meinung gesund zu leben( kein Alkohol, wenig Zucker,
    Nur ausgewähltes Bioobst usw)
    So und nun…… bin ich überfordert. Weg von „ gesunden Haferflocken „ , geliebten Kartoffeln, Klöße und kein Fleisch und doch gerne Grünfutter und weitgehend ohne Fette.
    Was nun sprach Zeus ???
    Ich finde schlecht zum Verhältnis Fett und den Rest dazu. Wieviel von allen. Ich habe Verdauungsbeschwerden mit Zuviel Fett. ( aus meiner Sicht)
    Hast du einen Tipp für mich.
    Es freut das du so erfolgreich bist und wünsche dir weiter alles Gute.
    Liebe Grüße
    Sabine

  • #46

    Kerstins Keto (Mittwoch, 16 August 2023 15:12)

    Liebe Maria,

    ich drücke dir für deinen weiteren Weg ohne Diabetes die Daumen. Hast du schon Brotrezepte ausprobiert? Ist hier im Fundus was dabei, was dir schmeckt?

    Alles Liebe
    Kerstin

  • #45

    Maria E. (Donnerstag, 10 August 2023 07:12)

    Liebe Kerstin,
    ich habe mir ein Ketobuch für Frauen gekauft und bin im Anhang auf deinen Blog gestoßen. Ich lebe seit 5 Monaten ketogen. Bei mir ist es Diabetes. Es funktioniert. Ich bin dabei mich von dieser Krankheit zu verabschieden. Da ich sehr gern koche und gute Küche liebe, freue ich mich auf deine Rezepte. André hat dein Brot erwähnt. Ich werde es gleich testen, denn Brot ist ein großes Problem. Vielen Dank

  • #44

    Kerstins Keto (Dienstag, 30 Mai 2023 21:12)

    Lieber André,

    lieben Dank für deine offenen Worte. Ich freue mich riesig, wenn ich dich ein wenig inspirieren darf und du deine genußvollen Momente noch mehr genießen kannst.

    Ketobrote sind irgendwie meine Leidenschaft geworden :-) klasse, dass sie dir schmecken!

    Liebe Grüße
    Kerstin

  • #43

    André S. (Samstag, 06 Mai 2023 23:01)

    Hallo liebe Kerstin,

    mir gehts es wie dir.
    Bei mir war es nicht MS, ich hatte Krebs. Seitdem bin ich auf ketogene Ernährung gekommen. Ich bin auch sehr begeistert und stehe viel in der Küche.
    ABER ich muss dir mal ein dickes Lob für dein supertolles Keto Brot da lassen!!
    Vielen vielen Dank.
    Bleib mit deiner tollen Begeisterung und Liebe dabei. LG André

  • #42

    Kerstins Keto (Montag, 20 März 2023 20:10)

    Hallo liebe Zora,

    ich freue mich enorm, wenn ich dich auf der köstlichen Seite bei deiner Ketoreise begleiten darf! Und wünsche Dir gesundheitlich alle Erfolge, die für dich persönlich wichtig sind.

    Dicke Umarmung
    Kerstin

  • #41

    Zora (Donnerstag, 16 März 2023 08:22)

    Liebe Kerstin!

    Ich habe im Januar 2022 mit der ketogenen Ernährung begonnen, da ich auf das Buch von Annett Oehlschläger gestoßen bin. Sie beschreibt darin ihr Leben mit bipolarer Erkrankung und wie unter anderem für sie die ketogene/ low carb Ernährung ein essentieller Schlüssel für ein Leben in besserer seelischer Balance ist.
    Ich habe mich zehn Monate lang streng ketogen ernährt, mein seelischer Wellenritt wurde viel erträglicher und ruhiger (bei mir wurde ebenfalls eine bipolare Erkrankung festgestellt). Ich habe nun nach längerer keto-Pause (war nicht gut, zu pausieren), die keto-Reise wieder aufgenommen und habe nun deine Homepage entdeckt. Deine Rezepte sind ganz wunderbar, ich bin total beglückt sie gefunden zu haben.

    Einen großen Dank an dich fürs Teilen und für dein neugieriges Wesen, welches mich sehr inspiriert weiterzumachen und herumzuexperimentieren.

    Lieben Gruß,
    ZN

  • #40

    Kerstins Keto (Dienstag, 14 Februar 2023 16:52)

    Hallo lieber Ronald,
    danke schön für deine großartigen Zeilen. Ja, der Mohnkuchen ist tatsächlich einer meiner Favoriten und jeder der ihn probiert, ist hin und weg.
    Haben dir die Konjak Nudeln geschmeckt? Ich nehme mittlerweile welche, die einen Anteil an Haferfasern mit dabei haben. Diese mag ich echt gerne. Vorallem die Bandnudeln... Gut abbrausen muss man sie allerdings auch ... der Geruch ist auch hier erstmal besonders!
    Viele Grüße nach Österreich :-)
    Kerstin

  • #39

    Ronald (Sonntag, 12 Februar 2023 16:22)

    Moin nach Hamburg
    Also ich muss schon sagen dein Mohnkuchen steht den herkömmlichen Mohnkuchen nix nach im Gegenteil er ist viel intensiver.ich Waldbeerenmix genommen mit Kokosmilch sämig gemacht
    Kompliment für das tolle Rezept
    Heute gibt es cremige Pilzpfanne mit Steakstreifen und Konjak Nudeln bin gespannt
    Schönen Sonntag aus Österreich
    Ronald

  • #38

    Kerstins Keto (Sonntag, 12 Februar 2023 11:49)

    Liebe Susanne,

    die Mail suche ich Dir raus und schicke sie Dir :-)

    Alles Liebe
    Kerstin

  • #37

    Susanne Hug (Freitag, 10 Februar 2023 11:17)

    Liebe Kerstin , Du hast mir vor einiger Zeit eine Zusammenstellung Deiner Bezugsquellen per Mail zukommen lassen und ich Eumel habe diese Mail gelöscht !! Wäre es bitte möglich mir diese Informationen nochmals zu schicken. Vielen lieben Dank im Voraus
    Susanne Hug ( Hug-Heidelberg@t-online.de

  • #36

    Kerstins Keto (Donnerstag, 09 Februar 2023 15:54)

    Hallo lieber Ronald,

    vielen, vielen Dank für Dein Kommentar :-) das geht gerade runter wie Öl und freut mich riesig.

    Ich bin gespannt, wie dir das Buch gefallen wird. Viel Freude damit und genieße jederzeit die köstlichen Momente.

    Viele Grüße aus Hamburg
    Kerstin

  • #35

    Ronald Kowalski (Donnerstag, 09 Februar 2023 07:42)

    Hallo Kerstin
    ein riesen Kompliment für deine super Seite für Liebhaber der ketogenen Ernährung eine absolutes Muss.
    Deine Rezepte sind sehr gut zu Verstehen und mit etwas Küchenerfahrung leicht um zu setzen habe mir dein Buch bestellt bin gespannt
    Grüße Ronald

  • #34

    Kerstins Keto (Dienstag, 03 Januar 2023 16:57)

    Lieber Uwe, liebe Colienne,

    whohoo �� vielen lieben Dank für diese großartige Nachricht.

    Entschuldigt, dass ich mich jetzt erst jetzt zurück melde. Ich hoffe, ihr hattet ein ebenso schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Auf ein wundervolles und köstliches 2023 �

    Alles Liebe
    Kerstin

  • #33

    Uwe und Colienne (Freitag, 23 Dezember 2022 18:28)

    Liebe Kerstin,
    wir sind von deiner Seite und deinem Buch überwältigt! Seit 4 Wochen ernähren wir uns keto und dank deiner Rezepte und Tips macht es einfach Spaß und schmeckt unheimlich gut. Dein Buch kam so liebenswert verpackt an und auch deine Homepage ist bis ins kleinste Detail lieb gestaltet. Man spürt, mit welchem Herzblut du das machst. Herzlichen Dank dafür und dir und deiner Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest.
    Ganz liebe Grüße
    Uwe und Colienne

  • #32

    Kerstins Keto (Montag, 12 Dezember 2022 19:35)

    Hallo liebe Susanne,
    schreibe mir doch bitte Deine Mailadresse an post@kerstins-keto.de
    Ich habe unterschiedliche Bezugsquellen und Favoriten/Hersteller, die ich Dir dann alle zusammenschreiben werde :-)
    Alles Liebe
    Kerstin

  • #31

    Susanne Hug (Samstag, 10 Dezember 2022 07:35)

    Guten Tag liebe Kerstin , woher beziehst du die Mehle, die Du für Brötchen / Brote verwendest ??
    Freue mich auf eine Rückmeldung.
    Susanne

  • #30

    Kerstins Keto (Montag, 31 Oktober 2022 18:05)

    Danke schön, liebe Susanne :-)
    Das freut mich sehr!

    Alles Liebe
    Kerstin

  • #29

    Susanne (Mittwoch, 26 Oktober 2022 21:18)

    Liebe Kerstin,
    eine tolle Seite mit wirklich großartigen Genuss-Rezepten, DANKE!!!
    Ganz liebe Grüße!
    Susanne

  • #28

    Kerstins Keto (Freitag, 16 September 2022 13:24)

    Liebe Anna,
    danke schön für Deinen wundervollen Gästebucheintrag! Ich freue mich riesig darüber!
    Alles Liebe
    Kerstin

  • #27

    Anna (Sonntag, 04 September 2022 12:54)

    Liebe Kerstin,
    ich liebe deine Seite so sehr. Deine Sonntagsbrötchen haben einen festen Platz in unserem Leben eingenommen und wir möchten sie nicht mehr hergeben. Genauso liebe ich deine Kekse sehr. Ich bin unendlich glücklich über deine Seite „gestolpert“ zu sein und ich besuche sie jeden Tag. Deine Beiträge und Rezepte sind großartig. Danke für deine Mühe und dein Teilen. Du bist eine wahre Bereicherung, so sehr danke für dich.
    Liebste Grüße Anna

  • #26

    Kerstins Keto (Sonntag, 27 Februar 2022 18:55)

    Liebe Stefanie,

    lieben Dank! Ich freue mich so sehr über Deine Nachricht :-)

    Alles Liebe und genieße aus vollen Zügen
    Kerstin

  • #25

    Stefanie (Samstag, 26 Februar 2022 13:39)

    Liebe Kerstin,
    Heute kam Dein tolles Buch an. Die liebevolle Verpackung und Dein persönlicher Brief haben mich sehr gefreut. Daran erkennt man, mit wie viel Liebe Du bei der Sache bist.
    Ich freue mich nun auf leckere Zeiten mit Deinen Rezepten und danke Dir für die Inspiration.
    Liebe Grüße, Stefanie

  • #24

    Kerstins Keto (Sonntag, 16 Januar 2022 16:22)

    Liebe Marianne,

    wenn es sich um eine Lacoseintoleranz handelt, kannst du alle Milchprodukte mit lactosefreien Produkten ersetzen. Das funktioniert prima. Ansonsten kann ich dir hier leider nicht weiter helfen. Da ich Milchprodukte vertrage, fehlen mir hier die Erfahrungswerte.

    Ich hoffe sehr, du findest deinen Weg!
    Alles Liebe
    Kerstin

  • #23

    Marianne (Freitag, 14 Januar 2022 12:40)

    Liebe Kerstin,

    leider kann ich keine Milchprodukte vertragen. Durch was kann ich zum Beispiel Sahne usw. ersetzen?
    Liebe Grüße Marianne

  • #22

    Kerstins Keto (Sonntag, 02 Januar 2022 18:36)

    Hallo liebe Maritta,

    vielen Dank für deine Frage :-) ich muss dringend in ein paar ruhigen Tagen alle Rezepte noch mal genau durch gehen und anpassen, denn mittlerweile benutze ich ausschliesslich nur noch "nicht entöltes Mandelmehl", das fein und extrem schonend gemahlen wird.

    Einfach gemahlene Mandeln benutze ich allerdings auch - allerdings nur bei einigen süßen Backrezepten und nie bei herzhaften Gerichten, da durch die Convenience-Massen-Express-Mahlung sehr schnell ein typischer "Spekulatius- oder Marzipan Geschmack" entstehen kann.

    Alles Liebe und einen schönen entspannten Start ins neue Jahr.
    Kerstin

  • #21

    Maritta (Donnerstag, 30 Dezember 2021 14:59)

    Hallo Kerstin,
    bei den Kuchenrezepten hast du ausdrücklich auf nicht entöltes Mandelmehl hingewiesen. Wie ist es bei den Rezepten, wo nur Mandelöl steht?
    HG Maritta

  • #20

    Kerstins Keto (Montag, 18 Oktober 2021 13:32)

    Liebe Stephie,

    wow :-) vielen Dank für Deine Zeilen. Das freut mich sehr!

    Alles Liebe
    Kerstin

  • #19

    Stephie (Montag, 18 Oktober 2021 11:45)

    Wow, so ein toller, schön gestalteter und informativer Blog. da komme ich sehr gerne wieder. Hab Dank für deine Mühe. Es macht Spaß bei dir zu lesen. Herzliche Grüße Stephie

  • #18

    Kerstins Keto (Donnerstag, 16 September 2021 13:27)

    Hallo liebe Karin,

    vielen lieben Dank für Deine Nachricht. Ich freue mich immer sehr, wenn ich genußvolle Momente schaffen kann :-)

    Deine Frage nach dem gesundheitlichen Nutzen kann ich nicht beantworten. Ich höre hier tatsächlich nur auf mein Bauchgefühl. An manchen Tagen ist mir Sahnequark zu viel und ich esse dann tatsächlich den Magerquark mit einer extra Portion Leinöl. Aber wie schon geschrieben... ob es der gleiche gesundheitliche Nutzen ist, weiss ich leider nicht.

    Vielleicht richtest Du deine Frage mal an ein Gesundheitsexpertenforum. Die Antwort würde mich auch interessieren...

    Lieben Gruß
    Kerstin

  • #17

    Karin (Donnerstag, 09 September 2021 23:59)

    Liebe Kerstin,

    Herzlichen Glückwunsch zu der wunderschönen, informativen Webseite. Vielen Dank u.a. für die leckeren Rezepte.

    Ich überlege mir gerade ob der Quark mit 40 Prozent Fett und Leinöl wohl genau denselben
    gesundheitlichen Nutzen hat wie der Magerquark mit Leinöl nach Dr. Ludwig.
    Ich mochte früher das Budwig-müsli sehr aber das Rezept schmeckt natürlich viel besser mit Sahnequark und ist ja auch passender für die Keto-Ernährung.
    Vielleicht magst du etwas dazu sagen.
    Alles Liebe und Gute von
    Karin



  • #16

    Carla (Montag, 14 Juni 2021 14:33)

    Liebe Kerstin, heute ist Tag 1 meiner Umstellung. Ein neuer Lebensabschnitt, auf den ich mich so freue. Meinem Körper habe ich fast Jahrzehnte das entsagt, nachdem er leise und manchmal auch laut gerufen hat. Jetzt ist es an der Zeit ein "fettes, gesundes und glückliches" Leben zu beginnen mit all den Nahrungsmitteln :), die ich liebe und auf die ich immer verzichtet habe, ich Doofi :) Egal, mit fast 50 fange ich einfach neu an und freue mich auf das was kommt. Zucker esse ich sowiso so gut wie gar nicht, selbstgebackenes Brot ist eh besser und auf Nudeln und Co. kann ich gut verzichten. Gut, Kartoffeln wird es ab und zu mal geben. Kleine Kartoffeln natürlich. Dein Blog ist wunderbar und ich liebe jetzt schon die Brotrezepte. Danke, dass Du uns teilhaben lässt.
    Herzliche Grüße von Carla

  • #15

    Simone M. (Sonntag, 07 Februar 2021 18:56)

    Liebe Kerstin, ich finde deinen Blog großartig. Deine Rezeptideen sind eine tolle Inspiration. Danke!

  • #14

    Nadine (Freitag, 25 Dezember 2020 17:25)

    Liebe Kerstin, ein dickes großes Kompliment für deinen tollen Blog und die superleckeren Rezepte. Ich probiere sehr viele von deinen Rezepten und auch meine Familie ist total begeistert. Vielen Dank auch für dein Kochbuch und den wunderbaren persönlichen Brief dabei. So nett habe ich noch nie ein Buch zugeschickt bekommen.
    Bitte mach weiter so.
    Ich wünsche Dir und deiner Familie eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein gesundes 2021
    Nadine

  • #13

    Kerstin Klaes (Montag, 11 Mai 2020 11:07)

    Hallo Kerstin,

    ich hatte dich ja schon mal angeschrieben das wir uns mal austauschen könnten bezüglich Keto. Du hattest damals glaube ich ziemlich viel um die Ohren. Wenn du aber in den nächsten Wochen mal Zeit hättest wäre es schön mal mit dir zu sprechen.
    Ganz liebe Grüsse, Kerstin

  • #12

    Theresa (Mittwoch, 15 April 2020 20:50)

    Hallo Kerstin, vielen Dank für diesen tollen Blog! Ich bin Ketoneuling, im wahrsten Sinne, genau heute bin ich gestartet:-)...mal schauen wie die ersten Tage bei mir so laufen. Aber eines steht fest, ich werde Deinen Blog weiter verfolgen! Liebe Grüße und weiter so...

  • #11

    Marc (Freitag, 14 Februar 2020 11:43)

    Hi Kerstin, wir sind durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen und seitdem kochen wir uns dadurch. Extrem geil!
    Marc

  • #10

    Anna (Freitag, 06 Dezember 2019 17:07)

    Einfach Oberhammer :-)

  • #9

    Kerstins Keto (Donnerstag, 31 Januar 2019 14:14)

    Hallo liebe Diana,
    ich hoffe, Du schaust hier noch mal auf die Seite :-) ich kann dir hier im Gästebuch keine direkte Antwort geben... schreibe doch einfach direkt an post@kerstins-keto.de oder nutze den Messenger. Ich freue mich wahnsinnig über Dein Kompliment! Danke schön!!!!!
    Liebe Grüße in die Schweiz
    Kerstin

  • #8

    Diana (Donnerstag, 31 Januar 2019 08:12)

    Liebe Kerstin, ersmal ein riesen Komplinent für deine hammermässig tolle Website, ich bin total geflasht, wow. Ich bin via Instagram auf Dich bzw. deine Menüanregung gestossen.
    Seit 3 Wochen ernähre ich mich recht streng ketogen und doch haut es mich immer wieder aus der Ketose :-(. Das ist entmutigend, obwohl ich mein Essen jeden Tag tracke und mir echt schon doof vorkomme da ich praktisch nur noch mit Lebendmittelwaage und Handy (zum tracken) rumlaufe, finde ich den Fehler nicht. Ich esse im Schnitt 75% F, 20% E, 5% K., aber eben mein Körper macht sich ein Spiel draus. Hast Du mir evtl. einen Tipp oder Ratschlag?

    Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz
    Diana

  • #7

    Kerstins Keto (Samstag, 12 Januar 2019 16:26)

    Hi Caro,
    schreibe mir doch bei Fragen eine E-Mail. Das Gästebuch ist ein wenig kompliziert dafür... ich kenne Dr. Bock nicht und betreibe Keto 'nicht' nach ärztl. Anweisung. Gerne tausche ich mich aber mit Dir aus.
    Gruß Kerstin

  • #6

    Caro (Mittwoch, 09 Januar 2019 22:34)

    Hallo Kerstin,
    du kennst sicher Dr Bock, mit dem ich gestern telefonierte. Bin total überfordert, was ich alles nicht mehr essen darf. Ich habe heute Mandelmilch gekauft weil ich keine Hafermilch mehr trinken darf. Dann Leinsamen, Chinasamen und Hanfsamen. Aber hast du einen Tipp für mich, wie ich Brot anders backen kann? Aus was? Wo bekomme ich die her? Wäre sehr dankbar um eine kurze Antwort. Werde mich bei dir umschauen �
    Liebe Grüße Caro

  • #5

    Annakata (Dienstag, 27 November 2018 12:02)

    Good, very good

  • #4

    Kerstins Keto (Donnerstag, 19 Juli 2018 19:15)

    Merci für Deine Zeilen, liebe Susanne :-) Ich schreibe Dir eine Mail mit meinen Tipps und Empfehlungen.

  • #3

    Susanne Kühns (Dienstag, 17 Juli 2018 21:02)

    Liebe Kerstin,
    ich habe auf Anregung von „Du weißt schon wem“ einfach mal reingeschaut und bin begeistert von Deiner so toll gemachten Website, den schönen Photos und anregenden Kommentaren!
    Vielleicht überwinde ich tatsächlich mal meine Trägheit und probiere eines der ansprechenden Rezepte aus, Carl und Johann wären vermutlich begeistert.
    Wo bekomme ich all die exotisch anmutenden Zutaten wie Erythritol?
    Weiterhin viel Erfolg und liebe Grüße
    Susanne

  • #2

    Kerstin (Dienstag, 06 März 2018 11:05)

    Danke schön für Deine lieben Worte, Corry! Ja, ich erinnere mich gut an die Zeit in Frankfurt :-) mit Sahnequark und Leinsamen, dazu einen Espresso von Chris, auf dem Hocker in Deiner Küche. Chris in Morgenhektik, Liam beim Zähne putzen und Catman auf der Suche nach Spielkameraden... wie die Zeit rast...

  • #1

    Corry (Dienstag, 06 März 2018 03:02)

    meine liebe Kerstin, ich habe ja Deine Ernährungsumstellung so von Kinderschuhen an miterlebt....und immer war ich super neugierig, da ich viel von Keto- Kost gehört habe und total interessiert bin an "heilsamer" Ernährung (auch wenn ich nicht so tapfer und konsequent bin wie Du). Jedenfalls bin ich mächtig stolz auf Dich das Du diese website jetzt umgesetzt hast....und wieder einmal denke ich: Jetzt mach ichs auch- und ....wer weiß....ich fange jetzt erst mal mit dem Brot an :-). Ganz liebe Grüße aus Oregon- du bist großartig!