Rosenkohlröschen mit Peter und Ziege

Kerstins Keto, Rosenkohlauflauf mit Steckrübe und Ziegenfrischkäse

Rosenkohlauflauf steckt mir seit Kindertagen im Kopf. Die Mutter meiner besten Schulfreundin Sabrina hat damals einen phänomenalen Auflauf gezaubert. Wenn ich dort zu Besuch war, ist er merklich geschrumpft. Ich saß auf der Küchenablage, bewaffnet mit einer Gabel und ich habe ihn notfalls sogar "kalt" einfach weggeputzt. Mein heutiger Auflauf hat, 35 Jahre später, nur noch wenig damit zu tun, aber die Erinnerung ist soooo schön!

Meine Variante ist ohne Fleisch, dafür mit sehr viel Petersilienwurzel, Tomaten, etwas Chili und reichlich frischem Thymian.

Für einen guten Geschmack, brate ich die Petersilienwurzel ordentlich in Avocado Öl an und schmecke sie mit Pfeffer, Salz und Madras Curry ab. Zum Schluss dürfen ein paar Frühlingszwiebeln nicht fehlen.

 

Mein Highlight ist die Ziegenfrischkäse Mischung. Verfeinert mit einem Becher Ziegen Joghurt und natürlich dürfen die Eier auch nicht fehlen. Wer mag, gibt noch eine gepresste Knoblauchzehe dazu. Ich mag das sehr :-) Auf die Ziegenfrischkäsevariante bin ich gekommen, da ich manchmal Probleme mit der klassischen Sahne-Creme Fraîche Mischung habe. 

Blumenkohlröschen mit Petersilienwurzel und Ziegenfrischkäse

4 Auflaufesser oder wenn solche Fanatiker wie ich mit essen, reicht es möglicherweise nur für 2 Leute :-)


650 g Rosenkohl, gekocht

1 kleine rote Chilischote

3 Zweige Thymian

100 g Tomaten

500 g Petersilienwurzel

3 Stangen Frühlingszwiebel

Avocado Öl

Salz, Pfeffer

Muskat

1 TL Madras Curry

Ziegenfrischkäse-Eier Mischung

2 Eier (L)

250 g Ziegenfrischkäse

125 g Ziegen Joghurt

3 Zweige Thymian

1 kleine gepresste Knoblauchzehe

 

Zum Überbacken

100 g Ziegenkäse, frisch gerieben



  1. Auflaufform mit etwas Avocado Öl auspinseln.
  2. Rosenkohlröschen in einer Schale mit Pfeffer, Salz und etwas Muskat würzen.
  3. Chilischote halbieren, entkernen und in feine Ringe aufschneiden.
  4. Tomaten würfeln.
  5. Thymianblättchen von den Stielen zupfen.
  6. Rosenkohlröschen gleichmäßig in der Auflaufform verteilen und mit Chili, Tomaten und Thymian bestreuen.
  7. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  8. Petersilienwurzel kurz abspülen (die Schale esse ich mit).
  9. Wurzeln je nach Größe halbieren oder vierteln und in feine Scheiben aufschneiden.
  10. Eine Pfanne mit reichlich Avocado Öl erhitzen und die Wurzeln für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze schön anbraten.
  11. Mit Madras Curry, Pfeffer und Salz würzen.
  12. Frühlingszwiebeln dazu geben.
  13. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Zwiebeln noch 2 - 3 Minuten durchziehen lassen.
  14. Gelegentlich wenden.
  15. Backofen auf 195 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  16. Eier aufschlagen und gut verquirlen.
  17. Ziegenfrischkäse und -Joghurt ein- und glattrühren.
  18. Thymianblättchen von den Zweigen zupfen und zusammen mit dem Knoblauch in die Ziegenkäsemischung rühren.
  19. Gebratene Petersilienwurzel auf den Rosenkohlröschen verteilen.
  20. Gleich darauf die Ziegenfrischkäse Mischung gleichmäßig verteilen.
  21. Zum Abschluss alles mit geriebenen Ziegenkäse bestreuen und in den Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 30 - 35 Minuten backen lassen.
  22. Aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen und genießen :-)

Kerstins Keto, Spinat mit Steckrüben Stampf

Ganz traditionell kommt dieser Teller daher. Spinat mit pochiertem Ei und schmackhaften Steckrüben-Parmesan Stampf.

Das Rezept findest Du hier...

Kerstins Keto, Gebratene Petersilienwurzel mit Radieschen

Tolle Beilage! Gebratene Petersilienwurzel mit Radieschen. Ein köstliches Bratgemüse zu Fisch und Fleischgerichten.

Das Rezept findest Du hier...



Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin