Rhabarber-Blaubeer Käsekuchen mit Mandelbisquitboden

Keto Rhabarber-Blaubeer Käsekuchen mit Mandelbisquitboden

Heute darf es ein Kuchen sein 🎶 meine bessere Hälfte hat Geburtstag. Voilà! Käsekuchen mit Rhabarber und Blaubeeren. Alles das, was meine bessere Hälfte gerne mag.

Die große Back-Herausforderung war allerdings, dass ich nicht in meiner Küche stand. Sondern in einer kleine Pantry Küche bei einem guten Freund in Frankfurt. Das war schon in der Planung ausschlaggebend. Es sollte ein einfacher aber geschmackvoller Kuchen werden. Denn ich bin davon ausgegangen, dass ich dort unter nicht so leichten Bedingungen backen werde :-)

... und das sollte sich bewahrheiten! Was soll ich sagen? Es ist nicht nur eine Pantryküche, nein, auch eine Männerküche! Keine Rührschüsseln, kein Schneebesen, keine Waage (daran und an die Backform hatte ich gottseidank gedacht), einfach nix außer ein Sieb, 2 Kochtöpfen, Kaffeetassen und Pastalöffel :-)

Ich hab's aber geschafft. Uff. Das waren echt erschwerte Bedingungen ...  Und nun Happy Birthday 🎶 🍾 ♡

Rhabarber-Blaubeer Käsekuchen mit Mandelbisquitboden

ø 20 cm


Mandelbisquitboden

115 g Mandelmehl

50 g Kokosmehl

1,5 TL Backpulver

1/2 TL Salz

110 g sehr weiche Butter

90 g Erythritol

2 Eier (L)

1 TL Vanille Aroma

130 ml Vollmilch (Mandelmilch geht auch sehr gut)

Käsekuchenfüllung

700 g Frischkäse

300 g Schmand

100 g Erythritol

1 TL Vanille Aroma

3 Eier (L)

 

Topping 1

100 g Frischkäse

50 g weiche Butter

30 g Erythritol

1 TL Vanille Aroma

Topping 2

3 Stangen Rhabarber

3 EL Erythritol

Topping 3

150 Blaubeeren



Mandelbisquitboden

  1. Backofen auf 180 °C 'Ober- und Unterhitze' vorheizen.
  2. Mandel-, Kokosmehl, Backpulver und Salz in einer Schale gut vermischen.
  3. Weiche Butter mit dem Erythritol aufschlagen.
  4. Eier und Vanille unter die Buttermasse mischen.
  5. Jetzt abwechselnd ein Teil Milch, ein Teil Mehl unter die Butter-Ei Mischung rühren.
  6. Boden einer Backform mit Backpapier auslegen und die Ränder leicht mit Butter einfetten.
  7. Bisquitmischung gleichmäßig in der Form verteilen.
  8. Und für ca. 20 - 25 Minuten im Backofen auf der mittleren Stufe backen lassen.
  9. Aus dem Backofen herausnehmen und zur Weiterverarbeitung kurz in der Form auskühlen lassen.

Käsekuchenfüllung

  1. Backofenhitze auf 165 °C reduzieren.
  2. Frischkäse, Erythritol und Vanille Aroma gut in einer großen Schale zu einer homogenen Masse verrühren.
  3. Eier in einer extra Schale gut verquirlen, dann zu der Frischkäse Masse geben und gut einarbeiten.
  4. Zum Schluß den Schmand unterrühren.
  5. Käsekuchen Masse auf dem gebackenen (noch in der Backform) Bisquitboden verteilen.
  6. Form in den Backofen schieben und für ca. 50 Minuten backen lassen.
  7. Käsekuchen anschließend herausholen und gut abkühlen lassen.
  8. Danach für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Noch besser ist es, ihn über Nacht im Kühlschrank ruhen zu lassen.

Topping 1

  1. Alle Zutaten (Frischkäse, weiche Butter, Erythritol und Vanille) in einer Schüssel gut verrühren.
  2. Frischkäse-Topping gleichmäßig auf dem ausgekühlten Käsekuchen verteilen.

 

Topping 2

  1. Rhabarberstangen schälen und in Stücke schneiden.
  2. Stücke mit Erythritol in einem Kochtopf verrühren.
  3. 30 Minuten stehen lassen (es entsteht ein wenig Flüssigkeit) und dann den Rhabarber einkochen lassen.
  4. Gut auskühlen lassen, durch ein Sieb drücken und dabei überschüssige Flüssigkeit verlieren.
  5. Rhabarberkompott gleichmäßig auf Topping 1 verteilen.

Topping 3

  1. Blaubeeren waschen und trocknen.
  2. Ganz nach Geschmack auf Topping 3 verteilen.

TIPP: So ein ganzer Kuchen ist doch immer recht viel - trotz einer kleineren Backform. Der Käsekuchen lässt sich problemlos einfrieren. Leicht gekühlt schmeckt er übrigens unglaublich gut.



Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin