Joghurt-Zitronen-Krautsalat mit einer Prise Kreuzkümmel

Keto Krautsalat mit Joghurt-Zitronen Dressing

Krautsalat im Sommer? Das geht :-) und zwar mit einem fein abgeschmeckten Joghurt-Zitronen-Dressing. So wird der Salat nicht zu mächtig und man kann ihn prima bei den warmen Temperaturen essen, ohne hinterher einen Wackerstein im Bauch zu haben.

 

Ich esse unheimlich gerne Krautsalat, doch diesmal wollte ich einen frischen Geschmack haben. Auf dem Markt hat mich der erste frische Spitzkohl mit seinen zarten jungen Blättern angelächelt, daneben lagen die quitsche gelben Zitronen und da wusste ich, wie ich meinen sommerlichen Krautsalat zubereiten werde.

Joghurt-Zitronen Krautsalat mit einer Prise Kreuzkümmel

1 Salatschüssel voll mit Krautsalat für 4


ca. 300 g Spitzkohl

ca. 300 g Rotkohl

ca. 200 g Zucchini

1 kleine Stange Frühlingszwiebel

200 g Sahne Joghurt

40 ml mildes Olivenöl

4 TL Zitronensaft, frisch gepresst

1/4 TL Kreuzkümmel, gemahlen

Salz & frisch gemahlenen bunten Pfeffer

etwas Zitronenschalenabrieb



  1. Beide Kohlsorten und die Zucchini sehr fein raspeln.
  2. Frühlingszwiebeln in sehr feine Ringe schneiden (ein paar Ringe beiseite legen).
  3. Alles zusammen in einer Schüssel geben.
  4. In einem Schälchen, Joghurt, Olivenöl, Zitronensaft und Kreuzkümmel gut verrühren.
  5. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Dressing erst kurz vor dem Essen über den Salat verteilen und locker einrühren.
  7. Nochmals abschmecken und mit etwas Zitronenabrieb verfeinern.
  8. Restliche Frühlingszwiebelringe frisch darüber streuen.
  9. Lasst es euch schmecken :-)

MEIN TIPP: Rotkohl färbt immer so herrlich. Lustig wird es erst, wenn ich nach dem Hobeln versuche, meine Finger wieder zu entfärben. Die Farbe ist so hartnäckig wie bei der roten Beete. Also, gleich die Handschuhe überziehen :-) dann flucht ihr hinterher auch nicht.

 

Beim Anrichten genügt es das Dressing nur leicht unterzurühren. Der Salat fällt dann nicht so zusammen und der Geschmack kommt dennoch sehr gut raus. Ansonsten färbt sich das Dressing natürlich durch den Rotkohl lila und das junge, zarte Kraut verliert ein wenig seinen knackigen Biss.

 

Den Krautsalat kann man übrigens sehr gut mit etwas frisch gehacktem Koriander geschmacklich varieren.