Zoodles mit cremiger Tomaten-Kreuzkümmel Sauce und Basilikum

Boah, der Tag fing so schön sonnig hier im Norden an, aber schon am späten Vormittag hat sich alles zugezogen und nun ist es mal wieder einfach nur grau, naß und kalt. Bisher war mein Tag dann auch noch recht voll und hektisch. Gleich geht es auch noch mal eine Runde vor den heimischen Rechner für ein paar Grafikarbeiten. JETZT brauche ich aber erst etwas Energie und die hole ich mir aus meinen Zoodles mit einer cremigen Tomaten-Kreuzkümmel Sauce.

 

Habe ich schon erwähnt, dass ich Zoodles (Zucchininudeln) abgöttisch liiiiiiiebe? Vor ein paar Jahren konnte ich mir das noch gar nicht vorstellen. Und meine ersten Versuche, Zoodles zu zaubern, gingen auch ordentlich in die Hose. :-) ich habe sie ordentlich durch einen Spiralschneider gedreht, dann wie Spaghetti gekocht und hatte eine in sich eingefallene Pampe, die ich selbstverständlich mit viel Überzeugung meiner besseren Hälfte präsentierte :-) danach war das Thema Zoodles erstmal für einige Monate vom Tisch. Hahaha.

 

Mittlerweile bin ich süchtig nach Zoodeles. Ich kaufe Zucchinis gleich kiloweise ein. Die Saucenvariationsmöglichkeiten sind schier grenzenlos. Was soll ich sagen! Ich liebe sie :-) bon appetito.

Zoodles mit cremiger Tomaten-kreuzkümmel Sauce und Basilikum

für 2 Teller


3 große Zucchinis

3 aromatische Kirschtomaten

2 Streifen Bacon (optional)

1 kleine Zwiebel

handvoll frische Basilkumblätter

ein paar Walnüsse

Olivenöl

50 ml Weisswein (Grauburgunder, trocken)

100 ml Geflügelfond oder Gemüsefond

50 ml Sahne

je 1 Messerspitze Kreuzkümmel und engl. Curry

frisch gemahlener Pfeffer und Salz



  1. Zucchinis mit dem Spiralschneider aufdrehen.
  2. Zwiebel und Bacon in feine Stücke schneiden.
  3. Tomaten würfeln.
  4. Basilikum und Walnüsse grob haccken.
  5. Olivenöl in einer Pfanne erwärmen, Zwiebel und Bacon darin anbraten.
  6. Tomaten dazu geben.
  7. Mit Weisswein ablöschen.
  8. Zügig Geflügelfond und Sahne dazu geben.
  9. Kreuzkümmel, Curry, Pfeffer und Salz unterrühren.
  10. Reichlich Wasser zum Kochen bringen.
  11. Zucchinis damit komplett übergießen. Je nach Bissfestigkeit 80 - 120 Sekunden ziehen lassen.
  12. Wasser abgießen.
  13. Zoodles mit der Tomaten Kreuzkümmel Sauce anrichten und mit reichlich frischem Basilikum und Walnüssen bestreuen.

MEIN TIPP: Wenn euch die Sauce für die Zoodles zu dünnflüssig ist, probiert doch mal Zitrusfaser aus. Damit kann man wunderbar andicken ohne den Geschmack zu beeinflussen. Seit aber vorsichtig mit der Dosierung :-) es ist sehr sehr sehr bindewillig :-)



Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin