Steckrübeneintopf mit Zitronencurry, Kokosmilch und Shiitake Pilze

Kerstins Keto, Steckrübeneintopf mit Zitronencurry, Kokosmilch und Shiitake Pilze

Das ist ein kuscheliger Start in die neue Woche. Die Temperaturen sind deutlich im 10 Grad Bereich angekommen. Gerade lugt bei mir noch ein wenig Sonne nach dem Regen, durch die Bäume. Morgen geht es nach ein paar freien Tagen, wieder ins Office. Ich freue mich tatsächlich schon darauf... nur der Gedanke ans frühe Aufstehen ist nicht so rosig. Jetzt gibt es aber erstmal einen köstlichen Eintopf mit Steckrübe, Pastinake, reichlich Zitronencurry, etwas Kokosmilch und angebratenen Shiitake Pilzen.

Die Zwiebeln brate ich nur ganz leicht an und füge dann schon die Gewürze zügig dazu. Das Zitronencurry riehct einfach wunderbar.

Sobald die Gewürze umwerfend riechen, kommen die Pastinaken und die Steckrübe dazu. Das Gemüse röste ich ganz leicht an. Eventuell braucht es dazu noch ein wenig mehr Ghee.

Steckrüben Eintopf mit Zitronencurry, Kokosmilch und Shiitake Pilze

ca. 8 Portionen


1 Zwiebel

ca. 500 g Pastinaken

ca. 800 g Steckrübe

1 Porreestange

1 EL Zitronencurry

1/2 EL Rosenpaprika

1/2 Glas Weisswein

200 ml Rinderfond (oder Gemüsefond)

1, 5 L Wasser

200 ml Kokosmilch (ungesüßt)

350 g Shiitake Pilze

 

reichlich Ghee zum Braten

Pfeffer und Salz

Kerstins Keto, glutenfreie Leinsamenbrötchen

Diese köstlichen Leinsamenbrötchen lassen sich zu jedem Gericht fein aufschneiden.

Das Rezept findest Du hier...



  1. Zwiebel häuten und würfeln.
  2. Pastinaken abwaschen und ebenfalls würfeln (nicht zu groß). Ich lasse meistens die Schale dran und schabe mit dem Messer nur unschöne Stellen ab.
  3. Steckrübe schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  4. In einem großen Suppentopf ca. 3 - 4 EL Ghee erwärmen und die Zwiebelwürfel leicht glasig darin anbraten.
  5. Curry und Paprika mit dazu geben und gut verrühren.
  6. Die Würzmischung riecht einfach köstlich.
  7. Steckrübe und Pastinake dazu geben.
  8. Noch mal etwas Ghee zu fügen und alles im Kochtopf gut anbraten lassen (aber nicht anbrennen lassen :-)
  9. Währenddesssen die Porreestange in feine Ringe aufschneiden. Vom Porreegrün eine handvoll Ringe beiseite legen. Die restlichen jetzt mit zum Gemüse in den Topf geben.
  10. Nochmal alles gut verrühren und kurz mit Weisswein ablöschen.
  11. Rinderfond dazu geben und mit Wasser auffüllen.
  12. Den Eintopf zum Kochen bringen und für ca. weitere 20 Minuten köcheln lassen.
  13. Abschließend mit dem Pürierstab oder Gemüsestampfer einmal kurzdurch den Eintopf gehen und die Kokosmilch einrühren.
  14. Alles mit frisch gemahlenen Pfeffer und etwas Salz abschmecken.
  15. Temperatur herunter stellen und den Eintopf durchziehen lassen.
  16. Shiitake Pilze putzen und in Scheiben schneiden.
  17. In einer Pfanne  reichlich Ghee erwärmen und die Shiitake Pilze mit den Porreegrün Ringen darin gut anbraten.
  18. Pilze ebenfalls Pfeffern und Salzen.
  19. Eintopf zusammen mit den Pilzen anrichten.
  20. Bei mir gab es heute ein paar Scheiben vom gestern gebackenen Leinsamenbrötchen dazu.

Die Steckrübe gehört eigentlich mehr in die Low Carb statt in die Keto Küche. Ich mag sie aber dennoch und genieße sie sehr. Mit ca. 5,7 g KH passt sie gut in meine Kalkulation. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden :-)


TIPP: Meinem Mann fehlt in dieser Variation immer ein wenig Fleisch :-) für ihn brate ich die Shiitake Pilze immer noch mit ein paar Schinkenspeckwürfel an.


Kerstins Keto, Steckrübenpürree mit Parmesan

Aus der Steckrübe kann man übrigens auch ein wahnsinnig köstliches Stampf zaubern. Parmesan git dem Ganzen noch einen perfekten Kick.

Das Rezept findest Du hier...

Kerstins Keto, Grünkohleintopf mit Steckrübe

Grünkohl mit Steckrübe! Mehr Worte sind hier einfach überflüssig.

Das Rezept findest Du hier...




Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin