Saftiges Körnerbrot mit Kokosmehl

Saftiges Keto Körnerbrot

Gut, dass das Körnerbrot wirklich unaufgeregt und sehr flink umzusetzen ist. Wenn der bedeutende Brotnotstand bei uns in der Küche ausgerufen wird –  ist dieses Rezept Gold wert. Einfach alle trockenen Zutaten verrühren und die Eier wie immer gut verquirlen. Trockene- und feuchte Zutaten mit den Händen ordentlich verkneten. Fertig! Ab in den vorgeheizten Backofen damit. Selbstverständlich nie ohne meine treue und heißgeliebte Silikonbackform. Kann ich jedem nur wärmstens empfehlen! Hersteller egal – ich bin ein FAN von solchen praktischen Dingen!

Also Leute, einfacher geht es wirklich nicht. Ich brauche noch nicht einmal meinen Handmixer zum Verrühren! Einfach alle Zutaten locker mit einem Spatel oder Kochlöffel vermengen.

Bloß nicht immer nur ein viereckiges Brot! Ich drücke vorsichtig alle 4 Seiten meiner Silikonform leicht ein und erhalte so ein schönes Brot mit leichten Rundungen. Man kann natürlich auch ganz ohne Backform backen und sich einen schönen Laib daraus formen. ABER Achtung! Den Teig nicht allzu fest zusammen drücken. Je weniger der Teig zusammengedrückt wird, desto mehr Luft bleibt drin und das Backergebnis wird sogar ein wenig fluffig, wie auf dem Bild oben. Je mehr der Teig gedrückt wird, desto kompakter wird das Endergebnis. Letztendlich sind aber alle Varianten super lecker!

Saftiges Körnerbrotbrot mit Kokosmehl

eine kleine Silikon-Kastenform, 14 x 10 cm

* Rezept überarbeitet


20 g Leinsamen

25 g Paranüsse oder Peacannüsse, grob gehackt

40 g Sesam

70 g Kürbiskerne

70 g Sonnenblumenkerne

75 g Flohsamenschalen, sehr fein gemahlen

30 g Kokosmehl

1 TL Backpulver

2 TL Meersalz

1 TL Xanthan Gum (für eine bessere Brotkrume)

1 TL Rosmarin, frisch gehackt oder gerebelt oder Thymian...

2 Eier (L)

50 ml Olivenöl, mild

225 ml Wasser, zimmerwarm



  1. Backofen 'Ober- und Unterhitze' auf 185 °C vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen.
  3. Eier gut verquirlen, zusammen mit dem Olivenöl und dem Wasser zu den trockenen Zutaten geben.
  4. Teig mit einem Spatel oder Kochlöffel gut vermengen.
  5. Teig in eine kleine Kastenform sehr locker drücken oder einen lockeren Laib formen (nicht zu fest drücken, sonst wird das Brot zu kompakt) und für ca. 80 -85 Minuten auf dem mittleren Rost, ggf. mit Backpapier ausgelegt, Vorschön knusprig backen.
  6. Vor dem Anschneiden unbedingt vollständig abkühlen lassen. Genießen!

MEIN TIPP: Keto Brote wie immer nicht all zu lange aufbewahren. Brote auch nie in einer Plastiktüte aufbewahren. Sie sind eh schon feuchter und brauchen daher nur ein Baumwoll- oder Leinentuch, um frisch zu bleiben.

 

Das Körner Brot friere ich bereits nach 2 Tagen in Scheiben portionsweise ein. Im Toaster aufgebacken schmeckt es fast – aber nur fast – besser als frisch :-)

 

Statt einfaches Kristall Salz nehme ich auch gerne Allgäuer Kräutersalz. Probiert das mal aus. Auch Kräuter allgemein, wie Rosmarin oder Thymian, kommen bei mir gerne mit ins Brot.Das ist aber kein MUSS. Ich mag es einfach so sehr gerne. Die Brote bekommen dadurch einen wunderbaren Geschmack.


saftiges Keto Körnerbrot für die Reise

Das Körnerbrot eignet sich auch wunderbar als Reise Brot.

Einfach alle trockenen Zutaten zu Hause abwiegen und in eine gut verschließbare Dose füllen. In der Urlaubsküche brauche ich dann nur noch Olivenöl, Eier und Wasser zufügen...

saftiges Keto Körnerbaguette

Das Rezept ist sehr vielseitig. Probiert doch mal ein Baguette aus. Letztens habe ich das Baguette zum Grillen mitgenommen. In Scheiben aufgeschnitten und noch mal kurz auf dem Grill angeröstet schmeckt es richtig gut.


Das saftige Körner Brot kommt auch bei mir unterschiedlich raus. Wie oben schön erwähnt - je mehr ich die Luft aus dem Teig drücke, desto kompakter wird es. Lecker ist es aber jedesmal und dem Geschmack tut es keinen Abbruch.

 

Im rechten Brot hatte ich übrigens nicht mehr genug Sonnenblumenkerne, da habe ich einfach ein paar Mandeln dazu gegeben. Man muss sich nur zu helfen wissen, nicht wahr? Das Ergebniss ist übrigens geschmacklich auch nicht von schlechten Eltern.:-)



Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin