Blumenkohlbrot mit jungen, frischem Knoblauch

Zugegeben, das Brot hat es in sich. In der Zubereitung – aber auch im Geschmack. Es ist ein sehr herzhaftens Ketobrot mit einem dominanten Geschmack. Ich backe es wirklich selten. Das Chaos mit dem Blumenkohl hält mich meistens davon ab :-) wenn ich jemanden hätte, der die Küche für mich hinterher von all diesen kleinen Blumenkohlkörnchen befreien würde, dann würde ich es öfter backen. Ehrlich!

 

Dafür genieße ich es aber auch umso mehr, wenn ich mich mal aufgerafft habe, die Blumenkohlschlacht zu starten.

Blumenkohlbrot mit jungem, frischem Knoblauch

1 Brot für die kleine Kastenform


400 g gekochte Blumenkohlröschen

125 g Mandelmehl

50 g geriebener Parmesan

1 kleine Knolle jungen, frischen Knoblauch

6 Eigelb

6 Eiweiss

1 TL Salz

1 TL Backpulver

4 Zweige frischen Thymian

6 TL Olivenöl

etwas geriebenen Parmesan zum Teig bestreuen



  1. Gekochte Blumenkohlröschen mit einem Foodprocessor zerkleinern.
  2. Blumenkohlreis in ein Baumwolltuch wickeln und Feuchtigkeit gut ausdrücken.
  3. Backofen auf 180 °C 'Ober- und Unterhitze' vorheizen.
  4. Frischen Knoblauch fein hacken.
  5. Eiweiß zu Eischnee schlagen.
  6. Mandelmehl, Backpulver, Salz, Olivenöl, Knoblauch, Thymianblättchen, Parmesan und Eigelb in einer Schüssel mit 1/4 Eischnee gut vermischen.
  7. Restlicher Eischnee vorsichtig mit einem Teiglöffel unterheben.
  8. Teig in eine kleine Kastenform füllen.
  9. Mit etwas Parmesan bestreuen.
  10. Auf mittlerer Schiene für 55 Minuten backen.
  11. Vor dem Anschneiden völlig auskühlen lassen.

MEIN TIPP: Ich benutze für fast alle meine Brote eine kleine Silikon-Kastenbackform. Das hat den Vorteil, dass ich mir das Ausfetten sparen kann. Ich persönlich mag die Schmiererei nicht leiden.

 

Ketobrote sind von Natur aus feucht. Deshalb bewahre ich sie nie in einer Plastiktüte oder geschlossenen Behältern auf. Eingewickelt in einem Küchentuch genügt völlig. Oder auch einfach nur mit der Schnittkante auf einem Holzbrett stehen lassen. Reste friere ich ziemlich schnell ein. Im Toaster oder Backofen aufgetaut, schmecken sie wieder lecker.



Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin