Artikel mit dem Tag "Kräuter"



... noch ein Brot hinterher! Die letzte Woche habe ich fast täglich rum experimentiert. Es kam die Frage, ob man das Walnuss-Paranuss Baguette auch ohne Kokosmehl backen kann. Das ließ mir keine Ruhe und ich habe gebacken was das Zeug hergibt. Tadaaaaa, nach 6 Versuchen, hier ist die Variante ohne Kokosmehl. Und ich muss ehrlich gestehen... sie ist mehr als "mega lecker". Im Augenblick ist das Brot definitiv eines meiner neuen Lieblinge!
Yeah! Wirf den Grill an Baby! It's still summer! Der Elbstrand wartet heute auf uns. Wir treffen uns mit lieben Freunden und genießen einfach noch mal den schönen Nachmittag und Abend in Hamburg am Strand. Dazu habe ich mein Walnuss Baguette Rezept ausgekramt und ein wenig verändert. Ich bin mal sehr gespannt wie es bei meinen Freunden ankommen wird!

Habt ihr schon ein Freitagabend Essen geplant? Bei mir gibt es mal wieder Zoodles :-) diesmal mit einer leckeren Kräuter-Peccorino Sauce. Gaaaanz gemütlich auf der Terrasse ...
Zucchinis sind einfach ein Traum. Man kann lauter schöne, leckere Dinge aus diesem grünen und sooo gesunden Gemüse zaubern. Zucchinis in feine Streifen geschnitten und mit frischem Kräuter Ricotta gefüllt ... mehr als nur ein Yummi-Traum.

Die Bezeichnung Keto oder ketogene Ernährung ist nicht gerade geläufig. Bestimmt kennen aber viele von euch Low Carb oder Low Carb High Fat. Letzteres kommt der ketogenen Ernährung recht nah. Die ketogene Ernährungsform ist im wesentlichen nur viel strenger ausgerichtet als LCHF. Bei der ketogenen Ernährungsform sollte jeder Tag aus einer Nährstoffaufnahme von 70% Fett, 25% Protein und 5% Kohlenhydraten bestehen. Dabei werden in der Regel zwischen 20 - 30 g Kohlenhydrate pro Tag gegessen....
Es duftet so gut in der Küche! Frisch geschnitten geben die Kräuter intensiv ihre Düfte frei. Was hier im Detail so gut riecht? Basilikum, Petersilie, Zitronenthymian, Parmesan, ein handvoll Walnüsse und Knobi. Einfach. Gut. Lecker.

Guten Morgen. Ich liebe es, morgens etwas Warmes zu essen. Von mir aus kann das auch eine schöne deftige Suppe sein. Die hat man aber nicht immer einfach so rum stehen. Schneller geht da ein frisches Rührei. Am liebsten mit etwas Gemüse, Käse und frischen Kräutern.