Blumenkohl Tabbouleh mit Minze und Granatapfelkernen

Kerstins Keto, Blumenkohl Tabbouleh, glutenfrei

Ich bin immer wieder fasziniert was man Schönes aus Blumenkohl zaubern kann. Dieser wunderschöne Kohlkopf wird doch so meistens in der Küche unterschätzt und immer wieder nur fade gekocht und in einer Sauce ertränkt. Klar, das kann mit einer richtig schmackhaften Sauce auch wirklich passend zu einem Gericht sein. Das stelle ich auch nicht infrage – aber habt ihr schon mal wirklich etwas Spannendes aus dem weißen Röschen Kopf gemacht? Hand aufs Herz! Das Blumenkohl Tabbouleh ist so ein Rezept, das unbedingt ausprobiert werden will. Und ich garantiere, es wird immer wieder und wieder und wieder zubereitet werden. Es ist geschmacklich eine wirklich großartige Überraschung. Für mich ist das Tabbouleh einfach mit einer dicken Scheibe Kochschinken und etwas Knobi Schmand eine vollwertige und genussvolle Mahlzeit. Großartig passt es aber auch als Beilagensalat zum Steak :-) Das habe ich am Mittwoch gleich ausprobiert. Tabbouleh, grüner Spargel und einem 350 g Entrecôte. Selbstverständlich sehr liebevoll von meiner besseren Hälfte gegrillt :-)

Ein wenig Zeit braucht die Zubereitung, den jedes Röschen will einzeln aus dem Kopf gelöst werden. Je sorgfältiger ich hier vorgehe, desto besser wird das geschmackliche Endergebnis. Ich zerkleinere die Röschen zu kleinen Körnern in einem Multi-Zerkleinerei. Man kann aber auch ein großes Hackmesser nehmen und mit viel Ausdauer alles fein hacken. Schweinerei machen beide Varianten – da muss man durch :-)

Blumenkohl Tabbouleh

* Überarbeitet - mit mehr Gurke und zusätzlich mit Granatapfelkernen

Rezept ergibt eine große Salatschüssel voll


1 kleiner Blumenkohl, ca. 700 - 900 g

250 g Tomaten

300 g Salatgurke

1 Lauchzwiebel

1 handvoll glatte Petersilie

4 - 6 Zweige Minze

1 TL Zitronenabrieb

2 - 4 TL Zitronensaft, frisch gepresst

100 ml Olivenöl

Salz & frisch gemahlener Pfeffer

3 EL Granatapfelkerne *optional*



  1. Blumenkohl von den äußeren Blättern befreien, halbieren und den Strunk großzügig entfernen.
  2. Blumenkohlröschen vorsichtig herausschneiden und in einem Zerkleinerer oder mit einem Messer zu kleinen Körnchen verarbeiten.
  3. Gurke schälen und mit der Tomaten sehr fein würfeln.
  4. Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden.
  5. Minze und Petersilie fein hacken.
  6. Alles zusammen mit dem Zitronenabrieb, -saft, Olivenöl, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel vermengen.
  7. Ca. 1 Stunde gut durchziehen lassen.
  8. Abschließend mit Granatapfelkernen bestreuen.
  9. Tabbouleh ist jetzt essbereit :-)

MEIN TIPP: Meine Freundin Susanne verträgt keine Lauchzwiebel. Sie hat das Rezept schon für mich mit Schnittlauch gemacht. Ebenfalls sehr lecker, kann ich nur sagen!



Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin