Butternusskürbis - Sauerkraut Eintopf

Kerstins Keto, Butternusskürbis - Sauerkraut Eintopf

Im Herbst gehören für mich einfach immer wieder Eintöpfe auf den Tisch. Diesmal habe ich einen leicht scharfen Butternusskürbis - Sauerkraut Eintopf mit Pastinaken zubereitet. Passt perfekt für einen unsonnigen Montag. Und morgen mache ich mir auch keinen Kopf ums Essen, denn das Schöne ist - es ist auch noch genug für morgen da!

Das Ganze schnibbeln und schneiden, nimmt am meisten Zeit in Anspruch. Das ist auch nicht so eines meiner Lieblingsaufgaben - was soll ich sagen  - Fleißarbeit ist nicht so dolle. aber was muss, das muss!

Das Kraut hacke ich "immer" nach dem Abtropfen noch mal sehr gründlich durch. Ich finde es gibt nichts Schlimmeres, als wenn einem die Krautfäden beim Eintopflöffeln vom Löffel hängen. Das erinnert mich immer an Loriot "Sie haben da eine Nudel am Kinn" :-) - das muss nicht sein.

Butternusskürbis - Sauerkraut Eintopf

6 - 8 Portionen


Eintopf

1/2 Butternusskürbis

300 g Pastinaken

1 gr. Dose Sauerkraut, ohne Zucker

200 g Tomaten

1 Zwiebel, mittelgroß

400 ml Gemüsefond

600 ml Wasser

4 - 5 EL Olivenöl zum Braten

1/2 EL Rosenpaprika, scharf

1/2 EL Paprika, edelsüß

1/2 - 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen

1/2 TL Kurkuma, gemahlen

schwarzer Pfeffer, gemahlen

Salz

Topping

300 g Pastinake

1 handvoll frisches Basilikum

frischer, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Salzflocken



Eintopf

  1. Butternusskürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden.
  2. Pastinaken schälen, falls die Schale nicht mehr schön ist, ansonsten unter fließend Wasser abbürsten und ebenfalls würfeln.
  3. Zwiebel häuten und mittelfein aufschneiden.
  4. Olivenöl in einem großen Suppentopf erwärmen und Zwiebeln leicht glasig darin anbraten.
  5. Rosenpaprika einrühren.
  6. Zügig Kürbis und Pastinaken dazu geben.
  7. Alles verrühren und in ca. 6 - 8 Minuten zusammen anbraten lassen (weichkochen, nicht anbrennen lassen).
  8. Währenddessen die Tomaten vierteln und das Sauerkraut gut durchhacken (ich mag diese langen Fäden im Eintopf nicht und hacke das Kraut ein paar mal durch).
  9. Abschließend Tomaten und Kraut zum Kürbis und den Pastinaken geben.
  10. Alles verrühren und mit Gemüsefond und Wasser ablöschen.
  11. Eintopf für ca. 20 Minuten vor sich hinköcheln lassen.
  12. Danach ein paar Mal mit dem Stampfer durch den Eintopf gehen (nicht pürieren!).
  13. Eintopf mit edelsüßem Paprika, Kreuzkümmel und Kurkuma würzen.
  14. Und mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken.

Topping

  1. Pastinake schälen und sehr fein würfeln.
  2. Etwas Öl in einer großen Pfanne erwärmen und die Pastinakenwürfel schön cross darin braten lassen.
  3. Die crossen Würfel mit Pfeffer und Salz würzen.
  4. Basilikum waschen, trocken schütteln und fein hacken.

 

Eintopf in Schalen füllen und mit crossen Pastinakenwürfeln und Basilikum bestreuen :-)

 

Lass es dir schmecken!


Kleine Warenkunde: Pastinaken haben auf dem ersten Blick sehr viele Kohlenhydrate, sie bestehen aus dem sogenannten Vielfachzucker. Allerdings wird er im Körper zu Inulin umgewandelt und wird nicht verdaut, gelangt somit nicht in Blut und muss somit zu 3/4 nicht berechnet werden. Somit kommt die kleine Wurzel gerade mal auf 2 g pro 100 g verwertbaren Kohlenhydraten.


Kerstins Keto, Wirsingcurry mit Filetstreifen

Ein wunderbares Herbstgericht mit frischem Wirsing, Curry und Rinderfilet.

Das Rezept findest Du hier...

Kerstins Keto, Thai Curry

Woohoo! Je nach Schärfe, kann dieses Wokgericht richtig einheizen.

Das Rezept findest Du hier...




Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin