Käsekuchen mit Schoko-Swirl

Kerstins Keto, Käse Kuchen mit Schoko-Swirl

14 Tage des Genusses! Urlaub ist schon was Feines. Kochen. Grillen. Chillen. Dazu selbstgemachtes Eis und natürlich auch Kuchen. Wobei der Käsekuchen eine echte Daseinsberechtigung hatte. Alle Jahre wieder hat meine bessere Hälfte Geburtstag ♡

Der Käse Kuchen ist mal wieder wunderbar schnell gemacht, denn es kommen einfach alle Zutaten in eine Schüssel und werden so lange gerührt bis eine glatte Masse entstanden ist. Dann nur noch ab in den Backofen damit. Abkühlen lassen und dekorieren. Fertig!

Damit ich den Kuchen hinterher gut aus der Form bekomme, lege ich den Boden mit Backpapier aus bzw. klemme einfach einen Bogen in der Springform ein.

 

Für meine Dekoration habe ich dunkle Schokolade (mit gerade mal 7 KH pro 100 g) ausgesucht, ein wenig gefriergetrocknete gemahlene Himbeeren fürs Auge darauf gestreut, verschiedene Beeren darauf getürmt und noch mal die restliche Schokolade darauf gekleckst.

Käsekuchen mit Schoko-Swirl

ø 20 cm Springform


4 Eier (L)

250 g Mascarpone

500 g Schichtkäse

80 g Erythrit

1/2 TL Vanille, gemahlen

1/2 TL Vanillearoma

40 g dunkle Schokolade, zuckerfrei

1/2 TL gefriergetrocknete Himbeeren, gemahlen

300 - 400 g Beeren oder mehr



  1. Backofen, Ober- und Unterhitze, auf 180 °C vorheizen.
  2. Eier, Mascarpone, Schichtkäse, Erythrit, gemahlene Vanille und -aroma in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer zu einer glatten Käsemasse verrühren.
  3. Ein Bogen Backpapier in die Springform einspannen bzw. den Boden damit auslegen.
  4. Käsemasse in die Form füllen und glatt streichen.
  5. Die Form auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben und ca. 60 Minuten backen lassen.
  6. Käsekuchen danach noch bei geschlossener Backofentür für ca. 30 Minuten ruhen lassen, dann aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.
  7. Ausgekühlten Käsekuchen aus der Form nehmen.
  8. Schokolade in einem Topf vorsichtig schmelzen.
  9. Beeren waschen und trocken tupfen.
  10. Schokolade im Swirl über den Kuchen gießen. Eventuell noch etwas fürs finale Topping aufheben.
  11. Gemahlene Himbeeren über die Schokolade streuen und das Ganze mit den frischen Beeren auffüllen.
  12. Ggf. die restliche Schokolade über die Beeren tropfen lassen.

TIPP: Für mehr Fruchtgenuß schmeckt auch noch eine selbst eingekochte Beerensauce richtig gut dazu.


Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin