Crispy Käse Cracker

Ein wenig Vorbereitung brauchen die Cracker schon. Am besten bereite ich sie schon Nachmittags vor. Wenn sie mir dann nicht völlig im Ofen verbrennen – ich reize immer die Backzeit aus, damit sie wirklich schön crispy werden, allerdings geht es manchmal von einer Sekunde auf die andere und plötzlich sind sie völlig verkohlt – genieße ich den Abend mit den Käse Crackern. Großartig passen sie allerdings auch als Fingerfood zu einer herzhaften Suppe.

Crispy Käse Cracker mit Parmesan- und CHeddar Käse


80 g Parmesan

75 g Cheddar

100 g Mandelmehl

60 g Frischkäse

1 Ei

1/2 TL Meersalz

1 TL Thymian, gerebelt

1 Knoblauchzehe



  1. Parmesan und Cheddar grob raspeln.
  2. Mit Frischkäse verrühren.
  3. Alles zusammen in einem kleinen Kochtopf bei sanfter Hitze erwärmen.
  4. Unter Rühren den Käse zum Schmelzen bringen.
  5. Käsemasse in eine Schale geben und Mandelmehl unter kneten.
  6. Ei, Meersalz, Thymian und gepressten Knoblauch in den Teig einarbeiten (der Teig ist leicht klebrig) und ca. 10 Minuten kühl stellen.
  7. Backofen auf 210 °C 'Ober- und Unterhitze' vorheizen.
  8. Teigkugel zwischen 2 Bögen Backpapier ausrollen.
  9. Mit einem Pizzaschneider Vierecke in den Teig schneiden (siehe Bild oben).
  10. Anschließend den Käseteig auf dem Backpapier in den Backofen schieben und für ca. 6 - 8 Minuten backen.
  11. Danach die Cracker wenden. Am besten den Bogen Backpapier vollständig in die Hand nehmen und auf dem Backblech kopfüber komplett wenden (Backpapier dabei natürlich abziehen).
  12. Cracker nochmals 5 - 6 Minuten backen lassen.
  13. Unbedingt völlig auskühlen lassen. Die Cracker werden erst dann fest. Sobald die erkaltet sind, kann man sie an den Schnittstellen vorsichtig auseinander brechen.

MEIN TIPP: Wenn die Teigränder zu dünn ausgerollt sind, verbrennen sie leicht im Backofen. Ich versuche den Teig möglichst gleichmäßig auszurollen. Klappt aber nicht immer. Um die Cracker crispy zu bekommen, ist manchmal Augenmaß wichtig. Je nachdem wie dick oder dünn ich den Teig ausgerollt habe, geht es mal langsamer oder schneller mit der Bräunung.



Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin