Burger mit rosa gebratenem Reh und feiner Zitronencurry-Remoulade

Kerstins Keto, Burger mit rosagebratenem Reh und Zitronencurry Remoulade

Was man so alles köstliches mit den fluffig-soften Brötchen machen kann :-) wir haben einen leckeren Burger mit frisch gebratenem Reh aus der Heißluftfritteuse und einer Zitronencurry Remoulade zum Abendessen gebaut. Ohne Worte - einfach nur LECKER

Unsere Heißluftfritteuse ist nicht mehr wegzudenken. Ich bereite sehr viel darin zu - Brote, Fleisch, Würstchen, Gemüsepommes, Selleriestroh,... alles was mir so einfällt.

Kerstins Keto, fluffig softe Ketobrötchen

Für die Burger Buns habe ich das softe Brötchenrezept genommen. Die Teiglinge wesentlich flacher gedrückt, so dass eher ein Bun statt einer Brötchenkugel nach dem Backen heraus kommt.

Das Rezept findest Du hier...

Die Remoulade mit dem feinen Zitronencurry schmeckt unglaublich gut zum Wildfleisch.

Das Rezept findest Du hier...

Kerstins Keto, Remoulade mit feinem Zitronencurry

Burger mit Rosa gebratenem Reh uns feiner Zitronencurry Remoulade

6 Stück


1 x das Rezept für die Burger Buns

1 x das Rezept für die Remoulade

 

ca. 600 g Rehfleisch aus der Keule (flache Stücke)

Öl für die Heißluftfritteuse

grobes Meersalz

50 g frische Blattsalatblätter, gemischt

ein paar Cherrytomaten

grob gehobelter Parmesan



Rehfleischstücke mit Öl einpinseln und mit groben Meersalz bestreuen.

Fleisch auf die Grillrosteinlage in die Heißluftfritteuse legen.

200 °C einstellen und auf der Fleischstufe  für 10 -15 Minuten (je nach Dicke des Fleisches) brutzeln lassen.

Bei der Hälfte der Zeit, das Fleisch einmal wenden (ich habe es für insgesamt 12 Minuten in der Heißluftfritteuse gehabt).

Anschließend das Fleisch herausnehmen und Ruhen lassen.

Währenddessen die Burger Buns aufschneiden und das Unterteil dick mit der Remoulade bestreichen.

Salatblätter drauf legen.

Rehfleisch aufschneiden und Burger großzügig damit belegen.

Abschließend ein paar Scheiben Cherrytomaten darauf legen und mit gehobelten Parmesan bestreuen.

Oberseite des Buns etwas dünner mit der Remoulade eintreichen und eventuell mit einem Holzstab auf dem Burger befestigen.

Bon Appetit :-)


TIPP: Statt des Rehfleisches kannst Du auch ein paar Scheiben Roastbeef nehmen. Das schmeckt zu der Remoulade ebenfalls sehr lecker und erspart dir die Fleischzubereitung.


Ihr habt Fragen? Es schmeckt euch super? Alles in Butter?

Schreibt mir gerne eine persönliche Nachricht an post@kerstins-keto.de oder hinterlasst mir hier unten ein Kommentar. Viel Spaß beim genußvollem Keto- Kochen & Backen! Eure Kerstin